Nashornschutz, Botswana
Das Nashorn ist akut bedroht. Eine rasante Zunahme der Wilderei über die letzten Jahre hat die noch verbleibende Population im südlichen Afrika stark dezimiert. Wilderness Safaris siedelt Nashörner seit 20 Jahren um und hat auf Chief's Island in Botswana einen neuen Nukleus von Nashörnern geschaffen.

Diese paaren und vermehren sich seither fröhlich. Seit 2015 helfen auch Great Plains und andBeyond mit dem Projekt "Rhinos without borders" mit, Nashörner aus von Wilderei bedrohten Gebieten in entlegenere und besser geschützte Regionen umzusiedeln. Dies schützt die Tiere nicht nur vor den Gefahren der Wilderei, sondern sorgt auch für eine gesunde, genetische Auffrischung und Verbreitung der bestehenden Nashornpopulation im südlichen Afrika.

Die Umsiedlung der einzelnen Tiere muss langfristig geplant und mit grosser Sorgfalt umgesetzt werden, auch unter strenger Geheimhaltung. Die Spendengelder werden primär für den Transport aber auch für die Ausbildung von "Anti-Poaching"-Teams zum Schutz der Tiere in deren neuer Heimat verwendet.

Die Rettung eines einzigen Nashorns kostet CHF 45'000.
Projektfinanzierungen
Unterstützen Sie den Nashornschutz in Botswana
Unsere Partner


Neuigkeiten aus dem Busch

von Dereck Joubert / 17.01.2019 12:23
Reflecting on 2018, I am proud of the progress we made together conserving and expanding natural habitats in Africa.