Anti Poaching, LZ NP, Zambia
Conservation Lower Zambezi (CLZ) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für den Schutz der Wildtiere und die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen am unteren Zambezi in Sambia einsetzt.

1994 erkannten besorgte lokale Safariveranstalter und andere Interessenvertreter die Notwendigkeit einer organisierten Unterstützung der nationalen Wildschutzbehörde (heute Department of National Parks and Wildlife, DNPW), um die Wilderei zu bekämpfen, welche die Wildtierpopulationen am unteren Zambezi dezimierte.

Zu Beginn schickte Conservation Lower Zambezi (CLZ) sein Team in einem klapprigen Landrover durch den Park, ausgehend von einem einfachen Basislager, das an den Ufern des Zambezi errichtet wurde und von den Safariveranstaltern gespendet wurde. Seit diesen bescheidenen Anfängen ist CLZ gewachsen und hat seine Aktivitäten und Bemühungen im Lower Zambezi ausgeweitet. Die Unterstützung des DNPW durch CLZ hat im Laufe der Jahre erheblich zugenommen, was in sich schon ein grosser Erfolg ist. Die Organisation betreibt nun aber auch ein Umweltbildungsprogramm (2004), eine Community Scout Unit (2013), ein Community Engagement Programme (2013), eine Detection and Tracking Dog Unit (2015) und eine Rapid Response Unit (2018). CLZ veranstaltet auch die jährlichen Safari-Guide-Trainingskurse und Prüfungen für den unteren Zambezi.

CLZ unterstützt das Department of National Parks and Wildlife (DNPW) bei seinem Auftrag, die Wildtiere des unteren Zambezi zu schützen vor allem durch technische und materielle Unterstützung, Training und Kapazitätsaufbau für Anti-Wilderei-Scout-Patrouillen und die Unterstützung einer Community Scout-Einheit. Die DNPW ist stark unterfinanziert und schlecht ausgerüstet, so dass viele Anti-Wilderei-Patrouillen nicht stattfinden könnten, wenn sie nicht von der CLZ bezahlt würden.

Die Unterstützung besteht aus Essensrationen, Erste-Hilfe-Kits und Ausrüstung für die Patrouillen, Transport für die Einsätze, GPS-Geräten und technischer Unterstützung durch das CLZ Base Camp Control Centre in Form von Besprechungen vor und nach den Einsätzen, Kommunikation rund um die Uhr und einem zentralen GIS-System für die Aufzeichnung der Patrouillenwege und die Dokumentation aller Daten über illegale Aktivitäten, die während der Patrouillen aufgezeichnet werden. Weitere Unterstützung kommt von den regelmäßigen Luftpatrouillen des CLZ, die nicht nur die Patrouillenteams unterstützen, sondern auch der Schlüssel zur Aufdeckung illegaler Aktivitäten am Boden sind.
Unterstützen Sie ein Ranger Team und verhindern Sie damit Wilderei im Lower Zambezi Nationalpark
Spende für 1 x Community Scouts Team (5pax) für einen Monat Patrouille = CHF 3'000
Spende für 1 x DNWP Park Rangers Team (5pax) für einen Monat Patrouille = CHF 1'500
Freibetrag spenden
Erfolgsgeschichten
2021 - Anti Poaching, Lower Zambezi, Zambia - Zuwendung von USD 12‘500

SwissAfrican Foundation möchte im Jahr 2021 die wertvolle Arbeit von Conservation Lower Zambezi (CLZ) und dem Department of National Parks and Wildlife (DNPW) weiterhin unterstützen. Da der Tourismus in Zambia auch 2021 weitgehend ausfällt, die Camps bisweilen leer stehen und Tiere vermehrt gewildert werden, sind Organisationen wie CLZ mehr denn je auf Spenden von externen Stiftungen angewiesen.
2020 - Anti Poaching, Lower Zambezi, Zambia - Zuwendung von USD 22'250

Wir bezahlten diesen Beitrag an die operativen Kosten der Conservation Lower Zambezi im Rahmen des Covid-19 Unterstützungsprogramms der SwissAfrican Foundation. Covid-19 hat im Jahr 2020 in Zambia fast die ganz Saison lahmgelegt und die Gelder für den Erhalt des Parks und die Unterstüzung der Communities fehlen.
Weiterführende Dokumente
Impact Report 2019
Impact Report 2020
Lernen Sie mehr über diese tiere